top of page

Rituale am Morgen, dann hast dus hinter dir ;)

Aktualisiert: 6. Juli 2021

Also in Deutsch ist das Sprichwort ja „Spinne am Morgen, dann hast dus hinter dir“ (something like be crazy in the morning then you are over it).


In Zeiten der Unsicherheit, also jetzt, sind Rituale mehr den je wichtig. Eine Struktur der wir folgen können, die uns auf dem Pfad und uns verantwortlich hält gegenüber uns selber.


Ich habe ebenfalls begonnen mit gewissen morgendlichen Ritualen. Wichtigster Punkt für mich ist Bewegung. Nach dem Aufstehen gehts nach einem grossen Glas Wasser aufs Mätteli für mein LYT Yoga Programm. Manchmal ist es eine Viertelstunde, manchmal eine Stunde, manchmal intensiv, manchmal ruhig. Der Körper und den Stoffwechsel in Gang bringen, wach werden. Hinzu kommen gewisse Faszienübungen und Trigger Point Massagen, da mein Rücken jeweils sehr dankbar dafür ist und es eine Beruhigung bringt.


Nebst meinem LYT Yoga habe ich seit ein paar Monaten zusätzlich noch Meditationsübungen sowie explizite Atemübungen mit aufs Mätteli genommen. Gerade auch die Meditation und ein fliessender ruhiger Atem helfen mir über den Tag verteilt stressige Situationen besser zu verarbeiten. Vorallem können die Atemübungen auch während des Tages wiederholt werden und helfen in „akuten“ Situationen das Stresslevel herunterzubringen.


Alles in allem versuche ich nach 60-75Minuten auf dem Velo/Fahrrad in Richtung Büro zu sitzen.


Was hast du für Rituale? Warum tust du es? Was bringen dir die Rituale? Wie lange dauern deine Rituale? Hast du welche am Abend?

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page